Benutzeranmeldung

Wissen

Simultane Genveränderung für Organe der Zukunft

12.11.2015
Quelle: 
Tagesspiegel
Genome Editing mit CRISPR
Forschung im Ausserhumanbereich

Die Debatte über die Gefahren der Mobilfunkstrahlung ist nach der 5G-Auktion in der Schweiz neu lanciert. Eine Arbeitsgruppe des Bundes prüft bis im Sommer eine Erhöhung der Grenzwerte.

CRIPSR-Gentherapien im Menschen noch zu früh

23.04.2015
Quelle: 
Die Zeit
Zell- und Gentherapie
Forschung im Humanbereich

Liang et al. untersuchen Effizienz sowie unerwünschte Effekte des CRISPR/Cas-Systems in nicht lebensfähigen menschlichen Embryonen.

Grundstein für Gentherapie bei HIV gelegt

06.11.2014
Quelle: 
Cell stem cell
Zell- und Gentherapie
Forschung im Humanbereich

Mandal et al. legen mit Hilfe des CRISPR/Cas-Systems das CCR5-Gen in humanen Zellen von Menschen, die sich mit HIV infiziert haben, still. Damit legen Sie den Grundstein für eine mögliche Gentherapie bei HIV.

Erste in vivo Gentherapie mit CRISPR

15.08.2014
Quelle: 
Circulation research
Zell- und Gentherapie
Forschung im Humanbereich

Ding et al. wenden das CRISPR/Cas-System als eine der ersten Gruppen erfolgreich für eine Gentherapie in vivo in somatischen Zellen an.

CRISPR funktioniert in Säugetierzellen

15.02.2013
Quelle: 
Science
Genome Editing mit CRISPR
Forschung im Ausserhumanbereich

Cong et al. und Mali et al. zeigen gleichzeitig, dass das CRISPR/Cas-System auch in Säugetierzellen funktioniert. Eine wichtige Voraussetzung für gentherapeutische Anwendungen bei Menschen.

Entdeckung von CRISPR als Genschere

17.08.2012
Quelle: 
Science
Genome Editing mit CRISPR
Forschung im Ausserhumanbereich

M. Jinek, K. Chylinski et al. zeigen, wie das CRISPR/Cas-System als gentechnisches Werkzeug genutzt werden kann. Mit Hilfe von CRISPR lässt sich Erbgut gezielt, einfach und kostengünstig verändern.

Heilung von Blutkrebs mit CAR-T

18.11.2010
Quelle: 
Blood
Zell- und Gentherapie
Forschung im Humanbereich

Zwei austherapierte Patienten mit Chronischer Lymphatischer Leukämie (CLL) können mit Hilfe der CAR-T Therapie geheilt werden.

Blinde sehend machen

28.04.2008
Quelle: 
dw.com
Zell- und Gentherapie
Forschung im Humanbereich

Steven Howarth litt seit seiner Geburt an einer Augenkrankheit, der Leberschen kongenitalen Amaurose. Dabei fehlt den Zellen der Netzhaut die Fähigkeit, den Sehfarbstoff zu regenerieren. Durch die Injektion eines gesunden Gens in die Netzhaut des 18-jährigen Briten, der schon fast blind war, konnten englische Mediziner die Sehkraft des Patienten fast vollständig wiederherstellen.

CRISPR spielt eine Rolle bei der Immunabwehr in Bakterien

23.03.2007
Quelle: 
Science
Genome Editing mit CRISPR
Forschung im Ausserhumanbereich

R. Barrangou et al. beweisen, dass CRISPR ein intelligentes Immunabwehrsystem in Bakterien ist. Bakterien haben virales Erbgut in ihr Genom integriert, um sich vor Angriffen dieser Viren zu schützen.

Herkunft der CRIPSR Sequenzen

01.02.2005
Quelle: 
Journal of molecular evolution
Genome Editing mit CRISPR
Forschung im Ausserhumanbereich

Mojica et al., Pourcel et al. und Bolotin et al. zeigen, dass die Spacer innerhalb der repetitiven Sequenzen, jetzt bekannt als CRISPR, Überreste früherer Virenangriffe sind. Steckt ein Abwehrsystem dahinter?

Gentherapie mit Nebenwirkungen

18.04.2002
Quelle: 
Wikipedia
Zell- und Gentherapie
Forschung im Humanbereich

Mehrere Kinder, die an einer Form des schweren kombinierten Immundefekts leiden, wurden in Paris gentherapeutisch behandelt. Die Kinder konnten geheilt werden, der Einsatz retroviraler Viren löste später bei einigen Kindern eine Leukämie aus.

Rückschlag in der Gentherapie

01.01.1999
Quelle: 
Ärzteblatt
Zell- und Gentherapie
Forschung im Humanbereich

Eine Gentherapie zur Behandlung einer angeborenen Ornithin-Transcarbamylase-Defizienz bei dem 18-jährigen Jesse Gelsinger mit gentechnisch veränderten Adenoviren schlägt aufgrund einer Überreaktion des Immunsystems fehl.

Erste Gentherapie weltweit

01.09.1990
Quelle: 
Gen Suisse
Zell- und Gentherapie
Forschung im Humanbereich

Die 4-jährige Ashi De Silva, die am schweren kombinierten Immundefekt (SCID) leidet, wird erfolgreich therapiert.

Entdeckung der CRIPSR Sequenzen

01.12.1987
Quelle: 
Journal of bacteriology
Genome Editing mit CRISPR
Forschung im Ausserhumanbereich

Ishino et al. berichten zum ersten Mal über repetitive Sequenzen in E. coli Bakterien. Die Funktion dieser Sequenzen ist zu diesem Zeitpunkt unklar.